Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Schriftgröße anpassen:

Thema: Linsen-Odyssee Gleiche Werte - verschiedene Hersteller

Eine Frage aus der Kategorie Tauschsysteme

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von Pegasus001
Neuling | 8. Apr 2018, 08:08

Hallo.

Wird jetzt etwas länger, aber ich wollte alles aufführen, um möglichst viel relevante Infos zu meinem Problem zu geben.
Seit etwa 6 Wochen trage ich jetzt Kontaktlinsen.
zu meiner altersbedingten Leseschwäche kommt auch noch in der Ferne Probleme hinzu, daher hatte ich eine Gleitsichtbrille, die ordentlich funktionierte. Trotzdem bin ich im Prinzip mit Linsen zufriedener, wenn sie denn so funktionieren würden, wie sie sollen.

Ich habe zwar jetzt eine Kombination, die halbwegs gut ist, aber ich habe das Gefühl, da ist noch Luft nach oben. Ausserdem trage ich aktuell 2 Linsen unterschiedlicher Art, aber später dazu mehr.

Meine ersten Linsen waren Proclear Toric,
rechts SPH+1.25, Cyl -1,25, BC 8,8, AX70,
links SPH+1.00, Cyl -0,75, BC 8,8, AX110,
Damit war ich nicht sehr zufrieden, manchmal ein brauchbares Bild, aber dauernd wurde es wieder unscharf.
Meine Anpasserin meinte, die Kurve wäre wohl zu flach, daher brauchen die Linsen ca. 3 Sekunden nach dem Blinzeln, bis sie sich wieder ausgerichtet haben. Außerdem wollte ich Linsen, die auch mal verzeihen, ein Nickerchen zu machen. Mittagsschläfchen z.B. Und links war das Bild auch nicht so scharf, wie es möglich gewesen wäre.

Also gewechselt auf Bausch+ Lomb PureVision2:
rechts SPH+1.25, Cyl -1,25, BC 8,9, AX70, wie gehabt (Außer BC) und
links SPH+1.25, Cyl -0,75, BC 8,9, AX110,
Ergebnis: Links war es optimal, rechts hingegen deutlich schlechter.

Im Moment trage ich daher links die Proclear und rechts die PureVision.

Damit habe ich weitestgehend ein scharfes Bild und kann auch lesen. Mittagsschläfchen ist wegen der Proclear nicht sauber möglich, da mir u.U. hinterher die Linse sogar schon rausgefallen ist oder unter dem Lid hängen bleibt. Ist zwar mit Augentropfen behebbar, aber halt Suboptimal.

Jetzt hat meine Anpasserin Testlinsen bestellt:
CooperVision comfilconA
rechts SPH+1.25, Cyl -1,25, BC 8,7, AX70,
Links SPH+1.25, Cyl -0,75, BC 8,7, AX110,

Ich habe es wirklich 3 Stunden probiert, aber nur unscharf gesehen bis hin und wieder wenige Sekunden. Beim Sehtest war ich zunächst nur auf 60%, aber plötzlich waren sie knackscharf, so dass die 150% fehlerfrei zu lesen waren und bei 200% noch 3 von 6 Buchstaben gingen.
War aber nur ein kurzes Stohfeuer. Nach 3 Stunden habe ich entnervt aufgegeben und die bewährte Proclear/Purevision Combo eingesetzt.

Also trage ich jetzt:

rechts CooperVision Proclear toric SPH+1.25, Cyl -1,25, BC 8,8, AX70,
links Bausch+ Lomb PureVision2 SPH+1.25, Cyl -0,75, BC 8,9, AX110

Mir als Laie ist es total schleierhaft, wie es sein kann, trotz fast gleicher Werte die Ergebnisse so unterschiedlich sein können.

Mit der jetztigen Kombination kann ich:
-sehr scharf bis scharf 1,50m bis unendlich sehen (schwankt leider immer ein wenig),
-wenn ich mir kurz über die geschlossenen Augen streife (Mit rechten Daumen und Zeigefinger kurz von außen nach innen, sehr scharf bis runter auf 75 cm für ca. 1-2 Minuten.
-ohne Brille gerade noch Zeitung lesen, recht verschwommen, je nach Helligkeit

Was ich mir wünsche:
-obiges, jedoch ohne Schwankungen, und 75 cm ohne über die Augen streifen zu müssen.
-Linsen mit Lang-Trage-Eigenschaften, und zwar wenn es geht, von EINEM Anbieter und in EINER Ausführung.
-Lesebrille verwende ich weiter, Multifokal möchte ich nicht, da ich aus sportlichen Gründen auf meine volle Sehleistung angewiesen bin und da keine Abstriche machen möchte. Ich spiele Snooker und brauche da den Bereich von ca. 80 cm bis ca. 5 m.

Ich will die Linsen jetzt nicht 30 Tage tragen, ich nehme sie IMMER abends raus, aber ich will auch mal ein Mittagsschläfchen halten können und wenn es doch mal passieren sollte, dass ich sie nachts vergesse, nicht am nächsten Morgen Trouble haben.

Nun zu meinen Fragen:
-Verlange ich zuviel oder brauche ich da noch etwas Geduld?
-Sind diese Schärfe-Schwankungen normal oder passen die Linsen einfach noch nicht komplett?
-Am PC, ist es normal, dass die Schärfe von knackig zu verschwommen schwankt und man die Schärfe mit Daumen-Zeigefinger "nachstellen" muss?
-Kann es sein, dass jede Linse trotz identischer Werte so unterschiedlich ist, dass die einen richtig scharf und die anderen völlig unbrauchbar sind?
-Oder auf dem Punkt gebracht, was läuft hier falsch?

Danke fürs Lesen
Kein Avatar

Antwort von Pegasus001
Neuling | 8. Apr 2018, 08:13

Ach ja, fast vergessen:
Augentrockenheit, wurde getestet, sie sind nicht zu trocken. Trotzdem nehme ich gelegentlich ein paar Augentropfen ( Artelac Splash).
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 8. Apr 2018, 21:20

Hallo Pegasus
Pegasus001 hat geschrieben:Damit war ich nicht sehr zufrieden, manchmal ein brauchbares Bild, aber dauernd wurde es wieder unscharf.
Zunächst einmal, dünne weiche Linsen können sich bei jedem Lidschlag leicht verformen. Besonders wenn die Oberlidspannung erhöht ist, die Linsen werden dadurch etwas 'gewalkt' und sind nicht stabil.
Es kann sein, daß jeder Hersteller ein anderes Linsenmaterial verwendet mit etwas anderen Eigenschaften.
Pegasus001 hat geschrieben:Nun zu meinen Fragen:
-Verlange ich zuviel oder brauche ich da noch etwas Geduld?
Du verlangst nicht zuviel - dafür ist die Anpasserin zuständig und muß einen Weg finden. Dafür brauchen beide Seiten oft viel Geduld. Bist Du bei einer Optikerkette?
Pegasus001 hat geschrieben: Was ich mir wünsche:
-obiges, jedoch ohne Schwankungen, und 75 cm ohne über die Augen streifen zu müssen.
-Linsen mit Lang-Trage-Eigenschaften, und zwar wenn es geht, von EINEM Anbieter und in EINER Ausführung.
Da würde ich jetzt mal vorsichtig formstabile Linsen andenken ... Mit denen kann man z.B. auch bedenkenlos ein Mittagsschläfchen halten!
Ich würde mal die Anpasserin mehr fordern!

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von Pegasus001
Neuling | 22. Mai 2018, 06:47

Ich möchte hier nochmal eine abschließende Rückmeldung machen, da ich denke, dass dies für andere Linsen-Neulinge wohl auch interessant ist.

Ich bin jetzt letztlich zurückgekehrt auf die Purevision 2HD. Die Probleme, die ich mit diesen Linsen auf einer Seite zunächst hatte, sind jetzt verschwunden.

Aber es dauert seine Zeit, bis sich die Linsen bei mir sauber ausgerichtet haben. Bis zu gut einer Stunde trotz Augentropfen. Dann sind sie aber Knackscharf.

Ich bin jetzt dazu übergegangen, sie 2 Tage am Stück zu tragen, also eine Nacht immer drin zu lassen. Bereitet mir bis jetzt keine Probleme. Und ich habe mir die lange Zeit am nächsten Morgen gespart, bis die Linsen sauber sitzen.

Also Fazit ist jetzt, und das möchte ich anderen Neulingen gerne mitgeben, dass man Geduld mitbringen muss.

Wenn die Werte identisch sind, bekommt man die Teile auch zum Laufen. Nur kann es bei verschiedenen Linsen, vermutlich wegen der leicht unterschiedlichen Krümmung, unterschiedlich lange dauern, bis sie sitzen.

Trotzdem hoffe ich, dass Ocumetics bald mit ihren Bionic Lens in die Puschen kommen. Dies wäre IMHO für mich die Endlösung.
Kein Avatar

Antwort von Orchidee
sehr aktiver User | 22. Mai 2018, 09:06

Danke für Deine abschließende Rückmeldung, freut mich für Dich, dass Du eine gute Lösung für Dich gefunden hast !

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren