Die Online-Ratgeber-Plattform mit Hinweisen und Tipps von und für Kontaktlinsenträger

Schriftgröße anpassen:

Thema: Eingewöhnung und diverse Problemchen :)

Eine Frage aus der Kategorie Formstabile Kontaktlinsen

Sehen.de

Infos zur Kontaktlinse und Brille.
Jetzt besuchen

Seh-Check.de

Kostenlose Online-Seh-Checks.
Jetzt besuchen

Moderatoren : Stephan, Orchidee, racko, SehFee

Kein Avatar

Frage von San_
Erfahrener User | 11. Feb 2019, 10:08

Hallo zusammen,
nun reihe ich mich mal ein - seit kurzem besitze auch ich formstabile Kontaktlinsen. :) Leider gibt es auch ein paar Probleme.


Zur Vorgeschichte:

-7 Jahre lang weiche Monatslinsen, dann das "übliche": rote Augen, Unverträglichkeit, Optiker meinte es wäre alles in Ordnung, habe die Linsen dann aber für 4 Jahre abgesetzt, da es unerträglich wurde und Brille getragen
-letztes Jahr Operation am linken Auge aufgrund latentem Schielen, alles gut verlaufen
-allgemein sehr trockene Augen; dazu noch Computerarbeit


Und nun zum Aktuellen...

Ich habe vo einigen Tagen formstabile Kontaklinsen angepasst bekommen (Marke weiß ich leider nicht :oops: ). Es handelt sich um ein Kontaktlinseninstitut und ich fühlte mich auch sehr gut aufgehoben, es wurde sich sehr viel Zeit genommen und auch hinterfragt. Wie üblich, sollte ich die Tragezeit täglich langsam erhöhen. Daraus ergab sich folgendes:

1. Tag - 1 Stunde
2. Tag - 2,5 Stunden
3. Tag - 3 Stunden
4. Tag - 3,5 Stunden
5. Tag - 2 Stunden (da es sich an dem Tag sehr unangenehm anfühlte, Sitz wurde daraufhin noch an dem Tag kontrolliert und Ränder etwas abgeschliffen)
6. Tag - 4 Stunden
7. Tag - 5 Stunden
8. Tag - 6 Stunden
9. Tag -6,5 Stunden
10. Tag - 6,5 Stunden
(an dem Tag habe ich nachmittags beim Duschen - nachdem die Linsen draußen waren - Seife (Stückseife mit Honig und Olivenöl) ins linke Auge bekommen und es hat gebrannt wie Feuer, echt extrem. Habe es so gut es ging ausgewaschen, war ganz in der Ecke des Auges und dementsprechend etwas schwierig Musste aber an diesem Tag aufgrund eines traurigen Ereignisses noch 2 mal weinen :oops: also gehe ich davon aus, dass damit alles rausgespült wurde....)
11. Tag - 2 Stunden (da extrem unangenehm wegen Trockenheitsgefühl, aber auf beiden Augen!)
12. Tag - Ist heute, Linsen noch nicht drin, da linkes Auge noch etwas brennt und extrem trocken ist (von der Seife noch?!)
15. Tag . Ist dann Kontrolle beim Anpasser

...wie man sieht, konnte ich mich bisher nicht schnell steigern. Das liegt zum einen daran, dass sich meine eh schon trockenen Augen mit den Linsen noch trockener anfühlen. Daraufhin wurden auch am 5. Tag die Ränder etwas abgeschliffen, da der Anpasser sah, dass die Tränenflüssigkeit "nicht richtig durchkam".Es wurde besser, aber meine Augen fühlen sich nun trotzdem wieder von Tag zu Tag trockener an.
Die Linsen merke ich die ganze Zeit (vor allem beim Zwinkern und Ändern der Blickrichtung merke ich extrem, wie sich die Linsen bewegen und "schwimmen". Es tut aber nicht weh.)
Am 10. Tag war ich mit den Linsen gegen Ende der Tragezeit unterwegs und ich konnte kaum Autofahren, weil mir das fokussieren sehr schwer fiel und meine Augen mega angestrengt waren und papptrocken. Zudem fängt meine Nase leicht an zu laufen und beim Ein-und Aussetzen läuft sie extrem. An meinen Augen sieht man auch während dem Tragen leicht rote Adern. Ist das alles normal? ....Ich denke mal, dass da auf jeden Fall noch was gemacht wird.....oder stelle ich mich nur an?
Ich bin echt gespannt, was bald bei der Kontrolle raus kommt.

Achja - ich traue mich gar nicht, die Linsen einzusetzen heute :| Das mit der Seife im Auge ist ja "schon" knapp 2 Tage her, das Auge ist auch kaum rot! Eigentlich gar nicht mehr wirklich. Aber es ist wirklich EXTREM trocken, sticht ab und an und brennt und juckt leicht. Sehe auch ab und an ganz leicht verschwommen. Also so, als ob das Auge einfach "ausgetrocknet" ist.
Sonst, wenn ich mal was ins Auge bekommen hab war es am nächsten Tag wieder gut. So lästig kenne ich das gar nicht, hab Angst, dass das unnormal ist. Augentropfen helfen auch gar nicht...Salbe über Nacht hat auch nicht geholfen.
möchte aber auch nicht zum Arzt dafür. Kann mir nicht vorstellen, dass da noch Seifenreste im Auge sein sollen oder sonstiges, dann sähe es doch sicher anders aus.
Und sowas passiert natürlich gerade während der Eingewöhnung :(

Meint ihr, ich soll die Linsen heute draußen lassen? Soll ja eig. die Eingewöhnung nicht unterbrechen.

LG und einen schönen Wochenstart :P
Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 11. Feb 2019, 13:44

Edit:. Ich hab jetzt zweierlei neue Augentropfen hier, welche zumindest insoweit helfen, dass das jucken komplett verschwindet...
und sich das Auge lediglich etwas komisch anfühlt...
bin fleißig am Tropfen (immer noch ohne Linsen).
Gehe also davon aus, dass die Augen durch die Reizung der Seife wirklich "nur" extrem trocken sind.
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 11. Feb 2019, 17:51

Hallo San_ !
San_ hat geschrieben:. Es handelt sich um ein Kontaktlinseninstitut und ich fühlte mich auch sehr gut aufgehoben, es wurde sich sehr viel Zeit genommen und auch hinterfragt. Wie üblich, sollte ich die Tragezeit täglich langsam erhöhen.
Daran ist nichts auszusetzen!
San_ hat geschrieben:Die Linsen merke ich die ganze Zeit (vor allem beim Zwinkern und Ändern der Blickrichtung merke ich extrem
Nach erst einigen Tagen ist es noch zu früh die 'harten' Linsen gar nicht mehr zu spüren. Dieser Prozess kann Monate gehen. Da ist einfach Geduld erforderlich. Aber es lohnt sich!
San_ hat geschrieben: An meinen Augen sieht man auch während dem Tragen leicht rote Adern. Ist das alles normal?
Das deutet darauf, daẞ Deine Augen noch mit den neuen ungewohnten Linsen kämpfen müssen. Das müßte sich aber im Laufe der nächsten Zeit noch bessern - eine Beobachtung des Anpassers ist jedenfalls ratsam. Ob es evtl. von einer Unverträglichkeit des Pflegemittels oder des Linsenmaterials kommt.

Eine rückfettungsfreie Seife ist für das Handling mit den Linsen jedenfalls vorteilhaft!

Bei den Augentropfen gibt es auch Unterschiede und man sollte verschiedene ausprobieren, nach meiner Erfahrung.
San_ hat geschrieben:Meint ihr, ich soll die Linsen heute draußen lassen? Soll ja eig. die Eingewöhnung nicht unterbrechen.
Eine Unterbrechung von zwei Tagen macht nichts aus.

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 12. Feb 2019, 13:26

Hallo, danke dir für deine Antwort. :)
Ich habe auch nochmal beim Kontaktlinseninstitut nachgefragt und kann ruhigen Gewissens 1-2 Tage Pause machen, damit sich das gereizte Auge erholt.

Der anpasser meinte des Weiteren, dass die trockenen Augen auch von einem noch falschen Sitz kommen könnten, jedoch auch von der Eingewöhnung ;
Die roten Augen könnten daher kommen dass die Augen noch mit dem Fremdkörper "kämpfen". Er meinte aber, wir bekommen das hin.
Ich hoffe es. Möchte endlich soooo gern beschwerdefrei die Linsen tragen.

Das Auge, in welches die Seife gekommen ist, ist noch immer etwas trocken, rot und sticht ab und an. Das muss ja echt eine Teufelsseife sein, dass das so ewig dauert. :mrgreen:
Hauptsache es wird keine entzündung draus (oder hoffentlich täusche ich mich nicht und es ist sogar eine leichte), dann können sich ja die Bakterien auf der Linse absetzen.

Aber am Freitag weiß ich mehr.
LG
Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 13. Feb 2019, 17:50

Hat jemand eine Idee, was man gegen ein extrem trockenes Auge tun kann?
Das Auge ist immer noch so trocken von der Seife (hatte aber knapp zwei Tage Pause mit den Linsen gemacht)


Hatte die Linsen heute mal vier Stunden drin dann fing es an problematisch zu werden also raus damit.

Ich benutze bepanthen augentropfen und artelac nighttime gel. Irgendwer noch eine Idee, oder einfach abwarten?
Das dauert mir viel zu lang. Ist doch schon vier Tage her mit der Seife. :(
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 13. Feb 2019, 18:18

Hallo San_,
San_ hat geschrieben: Ist doch schon vier Tage her mit der Seife. :(
Von der Seife wird es wahrscheinlich nicht sein. Das müßte eine gewaltige Ladung gewesen sein, daß sich das Auge nicht mehr erholen kann.

Im Forum trockene Augen 'behandeln' ist ein schwieriges Unterfangen, Ursachen + Augen sind verschieden!
Ich selber machte gute Erfahrung mit dem Hylo-Comod (rezeptfrei). Die Handhabung will vielleicht etwas geübt sein mit dem Pumpdosierer.

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 13. Feb 2019, 18:23

Hallo racko,
Naja - die Seife kam nur in eine Ecke, aber aufgrund der Schmerzen habe ich den Fehler gemacht und das Auge geschlossen und gerieben.
Deswegen denke ich, dass es von der Seife kommt und nicht bspw. Von den Linsen, denn so schlimm war es vorher nicht.

Ein Familienmitglied hatte letztens das Auge entzündet, jedoch war es knallrot und tat wohl extrem weh. Daher denke ich nicht, dass ich mich da irgendwie angesteckt haben könnte. Denn so ist es bei mir ja nicht.

Nun gut, da muss ich wohl abwarten. Werde die Linsen morgen mal ganz normal rein machen. Freitag schaut der anpasser ja sowieso drüber.

Lg
Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 14. Feb 2019, 17:32

So ihr Lieben,

ich vermute nun mal stark, dass es an den Kontaktlinsen; Kontaktlinsenflüssigkeit oder irgendwas, was einfach damit zutun hat, liegt!
Mein linkes Auge brennt seit heute durchgängig. Das rechte nicht, jedoch sind auf beiden Augen deutlich rote Adern zu sehen, die auch nicht zurückgehen.

Also test gemacht: Linsen für 2 Stunden rein....mmmh sehr unangenehm, fühlte sich papptrocken und irgendwie "verklebt" an. Dazu noch plötzliche Lichtempfindlichkeit. Also nach 2 Stunden wieder raus.
Dann wollte ich, wie immer, Salbe bzw. Augentropfen verwenden (mache ich immer nach dem Rausnehmen, da meine Augen eh trocken sind).

Und was passiert? Beides brennt seit dem Rausnehmen der Linsen höllisch in meinen Augen! Es ist dasselbe brennen, was ich auf dem linken Auge konstant seit tagen habe. Klingt für mich nach irgendeiner Unverträglichkeit?!
Nach einer Entzündung sehen beide Augen nicht aus!

Nichtsdestotrotz werde ich mich morgen "zwingen", die Linsen 2 Stunden zu tragen, da es ja zum Anpasser geht und dieser kontrollieren möchte.
Halte euch auf dem Laufenden, wer weiß - vllt hilft es dem ein oder anderen. :)
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 14. Feb 2019, 18:22

Hallo San_,

klingt ein wenig nach einer Allergie. Aber was ... ? Solange das nicht gefunden wird, bin auch gespannt, was der gewiefte Anpasser meint.

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von Stephan
sehr aktiver User | 14. Feb 2019, 23:48

Hmmm...

Also für mich klingt das mehr nach: Ab zum Augenarzt! Am Ende ist es doch eine Bindehautentzündung, die medikamentös behandelt werden sollte.
Wenn dem so ist, müssen die Linsen richtig desinfiziert werden, bevor sie wieder getragen werden dürfen.
Wenn es keine ist, umso besser.

Viele Grüße, Stephan

Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 17. Feb 2019, 19:12

So ich wollte dann mal berichten :)
Die Kontaktlinsen saßen nicht richtig (unter anderem ist die linke - also die Seite, mit der ich solche Probleme hatte) aufgrund der dortigen Hornhautverkrümmung gekippt.
Auch die Tränenflüssigkeit konnte nicht optimal verteilt werden und die Linsen haben "gescheuert".
Dadurch auch mein rotes Auge und dieses trockene Gefühl. Es wurden neue bestellt, die alten trage ich nun nicht mehr.
Mein Auge hat sich auch schon sehr gut erholt, seitdem ich die Linsen nicht mehr trage.

Mal schauen, wie es dann mit den neuen klappt.
Kein Avatar

Antwort von racko
sehr aktiver User | 17. Feb 2019, 22:35

Hallo San_,

danke für den aufschlußreichen Bericht.
Wenn Linsen scheuern mit allen Nebenerscheinungen ist das auch wieder eine Form von Unverträglichkeit ... :roll:
Das hätte aber der Anpasser schon bei der Übergabe + Kontrolle mittels einem Fluoreszintest feststellen sollen/ können.

Jetzt hoffen wir auf die neuen Linsen, bei denen dann alles perfekt ist! :)

lg, racko

Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 17. Feb 2019, 23:04

Ich hatte es so verstanden: die Linsen sitzen gut, aber sie fangen dann an zu kippen wegen der Hornhautverkrümmung. (?)
Der Sitz wurde ja schon vorher mal geprüft und aufgrund derselben Problematik an den Linsen ein wenig geschliffen. Scheint vielleicht nicht gereicht zu haben.

Ja, ich hoffe auch sehr dass es bald klappt. Die neuen Linsen müssten dann in einer Woche da sein. Trotzdem ist es sehr ärgerlich, habe das Gefühl ich brauche ultra spezielle Kontaktlinsen und es könnte sich schwierig gestalten. Man kann nur das beste hoffen.

LG
Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 1. Mär 2019, 10:16

So, ich wollte dann mal das Neueste berichten.
Nachdem mein Anpasser meinte, dass es nun etwas "komplizierter" wird, wurden meine neuen Linsen bestellt & kamen gestern bei mir an.
Ich habe sie gestern 2 Stunden getragen & möchte mich heute auf 3-4 Stunden steigern.

Leider fängt meine Nase während des Tragens immer noch an zu laufen (woher das nur kommt?!).
Der Tragekomfort ist zwar besser als bei den vorherigen, leider sind meine Augen aber immer noch extrem trocken mit den Linsen, was mich natürlich einschränkt. Wenn ich zb. mal zur Seite schaue, was mir schon schwer fällt, fangen sie an leicht zu tränen.
Das kann natürlich alles noch besser werden. Aber ich bin schon leicht deprimiert, dass es nicht so leicht klappt wie bei anderen. Vielleicht kann ich ja auch keine Kontaktlinsen ohne Probleme tragen.

Kontrolltermin ist wieder in 2 Wochen.

LG und ein schönes Wochenende. :)
Kein Avatar

Antwort von San_
Erfahrener User | 1. Mär 2019, 10:18

Edit: Ich habe auch immer wieder das Gefühl, einen Krümel etc ins Auge zu bekommen, woraufhin ich die Linsen am liebsten wieder rausnehmen möchte. Das war bei den vorherigen nicht so.
Aber ich versuche stark zu bleiben. :o
  • 1
  • Seite 1 von 2
  •  · 30 Beiträge

Professionellen Kontaktlinsenanpasser finden

Finde jetzt einen Augenoptiker in Deiner Nähe und lasse Dich beraten.

Du hast eine Frage oder bist ein wahrer Experte im Bereich der Kontaktlinsen?

Dann tritt unserem Forum bei. Wir freuen uns auf Dich.

Registrieren